Diese Webseite verwendet Cookies. Diese Cookies haben technische Gründe oder helfen der Website-Performance. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte lesen Sie hierzu meine Datenschutzerklärung Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung - unter anderem mit Hinweisen zu Cookies und wie Sie diese deaktivieren können.

Leichter und besser reiten durch Yoga und Faszientraining

Workshops"Yoga und Faszientraining für Reiter"

Ob Freizeit-, Western-, Dressur- oder Springreiten - Der Umgang mit Pferden ist eine Herausforderung: Koordination, Konzentration, Muskelkraft, Balance, Stabilität und Flexibilität sind wichtig, damit die Pferde uns und unsere Hilfen verstehen. Ebenso wichtig ist der achtsame Umgang mit dem eigenen Körper. Leider haben viele Reiter/innen Rückenprobleme. Yoga ist eine hervorragende Ergänzung, um besser und gesünder mit dem Pferd unterwegs zu sein. Egal ob Freizeitreiter oder Turnierreiter, probier es aus!

In den Workshops vermittle ich hilfreiche Techniken aus meiner Erfahrung aus zwei Leidenschaften: Reiten und Yoga. Ich bin fest davon überzeugt, dass Yogapraxis und die Arbeit mit Pferden viele Gemeinsamkeiten haben - und dass jeder Mensch durch Yogapraxis gesünder, erfolgreicher und entspannter werden kann. Insbesondere bei der Arbeit mit Pferden. In meine Workshops fließen viele Übungen aus dem Faszientraining ein.

 

In Aachen biete ich ein- bis zweimal jährlich offene Workshops speziell für Reiter an. Sprecht mich an! Ab und zu gibt es zusätzlich private Termine, die nicht hier auf der Webseite stehen und an denen Externe teilnehmen können.

 

Hier ist etwas ganz Besonders:

Ich unterrichte vom 6. bis 9. September 2018 ein Yoga und Faszien Training für Reiter mit Nachfühlen auf dem Pferd und kombinierter Sitzschulung  - unterrichtet von Leonie Bühlmann, auf dem wunderschönen Lusitano Gestüt Yeguada La Perla in Segovia, Spanien.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Alle Infos findet Ihr in diesem Link bei der Organisatorin
Bianca Hoeboer /Netzwerk für Pferdefreunde
„Pferdefreunde mit Herz und Verstand“ von ASK!AYUDO
www.pferdefreundemitherzundverstand.de
Tel: 00 49 160-989 16318, Bianca.hoeboer@askayudo.de

Drei Workshops - einzeln oder im Paket buchbar -

Dauer: jeweils 2,5 Stunden

Neue Termine gibt es im Sommer/Herbst

Teil 1: Grundlagen: Atmung, Nervensystem, Körperwahrnehmung, Stabilität und Geschmeidigkeit
Es geht immer um die Einheit, das Zusammenbringen:
Reiter und Pferd - Kommunikation mit dem Tier, das Einwirken durch Kreuz-, Schenkel- und Zügelhilfen - Atem und Bewegung - Gedanken und Moment. Die Informationen, die wir geben, sind nicht unbedingt so gleichmäßig und fein dosiert, wie wir uns das wünschen. Der Sache gehen wir auf den Grund.
Im ersten der drei Workshops üben wir bewusste Atmung und bewusste Bewegung: Welche Informationen bekommt mein Pferd durch meine Atmung und meine Bewegung? Der Mensch nimmt seine Bewegungs- und Denkmuster als Reiter mit aufs Pferd. Das Pferd unterscheidet nicht zwischen gewollter und unbewusster Information und Reiterhilfe. Wir machen Beweglichkeits- und Stabilitätstests. Körperwahrnehmung und Körperbewusstsein werden trainiert. In diesem ersten der drei Workshops werden Grundlagen vermittelt und geübt.

Teil 2: Fokus Hüfte, unterer Rücken und Bauchmuskeln
Ein gesunder, starker und geschmeidiger Reiterrücken ist das Ziel - das ist auch wichtig für den empfindlichen Pferderücken. Ein geschmeidiges Pferd braucht einen geschmeidigen Reiter. Im zweiten Workshop liegt ein Schwerpunkt auf Übungen, die den Rücken unterstützen. Natürlich geht es hier dann auch um Bauchmuskeln. Sowohl, um den Rücken zu stärken, als auch um etwaige Rückenschmerzen zu lindern. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Balance.
Der Workshop ist auch für Reiter geeignet, die nach dem Absitzen Schmerzen im Rücken oder in den Beinen haben.

Teil 3: Fokus oberer Rücken, Schultern, Nacken, Halswirbelsäule und Kopf
Der obere Rücken und der Schültergürtel des Reiters hat große Auswirkungen auf das empfindliche Pferdemaul und insgesamt auf den Reitersitz. Da die meisten Pferde eine bessere und eine schwierigere Seite haben, werden Reiterschultern, -arme und -hände auf der ein oder anderen Seite auch unterschiedlich fein gefordert.
Im dritten Workshop liegt der Schwerpunkt auf Übungen für Schultern, Nacken, Arme und Hände und auf dem Thema Symmetrie.

Preise und Anmeldung:
- Pro Workshop 45 Euro / Frühbucher (Anmeldung und Bezahlung bis 4 Wochen vorher) 42 Euro,
für Frühbucher, die yogaworx-Mitglieder (1x pro Woche oder unlimited) sind (Anmeldung und Bezahlung bis  4 Wochen vorher) 40 Euro
- Bei Buchung aller drei Workshops und Vorauszahlung bis 4 Wochen vorher: 120 Euro (keine weiteren Ermäßigungen)
- ACHTUNG! Bei akuten, starken Beschwerden (z.B. Verdacht auf Bandscheibenvorfall) muss vor der Teilnahme die Erlaubnis des behandelnden Arztes eingeholt werden.

- Bei Verhinderung des Teilnehmers kann ein Ersatzteilnehmer mitmachen.
- Anfragen und Anmeldungen an: annette@aachen-yoga.de - Telefon +49 (0)173/7040726
- Die offenen Workshops finden bei Yogaworx in Aachen, Lütticher Straße 10, statt.

Das Training für Reiter hilft:

  • Rückenschmerzen zu lindern
  • Bauch- und Rückenmuskulatur zu stärken
  • Hüften und Schulter beweglicher zu machen
  • mehr Körperbewusstsein und -kontrolle zu entwickeln
  • Balance zu verbessern
  • nach einseitiger Belastung auszugleichen
  • Muskulatur gezielt zu entspannen
  • Stress, Unruhe und Nervösität abzubauen und
  • bei vielem mehr

Das Workshop-Programm beinhaltet Grundlagen von Anatomie und Atmung, leicht erlernbare Übungen zur Kräftigung und Entspannung sowie Atem- und Konzentrationsübungen.

 

Für Reitlehrer, Reitställe und Reithotels biete ich kompakte Wochenendseminare an. Hier ergänzen sich dann idealerweise Theorie, Praxis ohne Pferd und Praxis mit Pferd. Bei Interesse sende ich gerne ein individuelles Angebot zu.

 

 

Im "Pferdemarkt" gab es 2013 einen schönen vierseitigen Bericht über's Reiteryoga. Leider darf der Bericht nicht online gestellt werden. Die Bestellung des Heftes ist direkt auf der Pferdemarkt-Webseite möglich.

Die Pferde und ich

Im Alter von neun Jahren durfte ich die erste Reitstunde nehmen.Diese Leidenschaft und die Liebe zu den Pferden hat mich bis heute nicht losgelassen. Ich hatte das Glück immer wieder wunderbare Pferde reiten zu dürfen und von sehr guten Lehrern unterrichtet zu werden. Im Laufe der Jahre habe ich insgesamt viele tausend Stunden auf dem Pferderücken und noch mehr Zeit im Umgang mit Pferden verbracht. Als Jugendliche und junge Erwachsene habe ich an unzähligen regionalen Dressur- und Springturnieren teilgenommen. Danach ergab es sich, dass ich lange Zeit sowohl mit jungen Pferden als auch mit bis zur Klasse S ausgebildeten Spring- und Dressurpferden gearbeitet habe . Mittlerweile reite ich nicht mehr so häufig, aber mit gleichbleibender Freude. Mein besonderes Interesse liegt bei der klassischen Dressur und der akademischen Reitkunst. Wenn ich die Gelegenheit habe, nehme ich entsprechenden Unterricht. Das schönste Reiten für mich sind Trails in der weiten Natur - diese dann am liebsten auf einem Lusitano oder einem Westernpferd. Mein eigenes Pferd genießt seit mehreren Jahren die Rente in einer großen Herde auf weiten Weiden mit einem Offenstall.