Yoga für mich

Seit dem Jahr 2000 übe ich regelmäßig Yoga - zuerst war das ein sehr sanfter Yoga mit intensiven Atemübungen.

Auslöser war damals ein akuter Tinnitus. Dieser Tinnitus war bald wieder weg, doch beim Yoga bin ich geblieben,

weil ich die positiven Veränderungen nicht mehr missen wollte.

2009 hatte ich dann meinen ersten Kontakt zum dynamischen, kraftvollen Ashtanga- und Vinyasa-Yoga. Ich war auf Anhieb begeistert,

obwohl mir noch nie so drastisch meine zahlreichen "Baustellen" aufgezeigt wurden.

Durch die Integration dieser Übungen hat sich vieles verbessert - nicht nur der Zustand meines ehemals lädierten Reiterrückens.
Die Kraft, der Spaß, die Gelassenheit und die Entspannung lässt sich leicht von der Yogamatte in den Alltag
transportieren! Yoga holt jeden Menschen genau dort ab, wo er steht und bietet jedem ein sehr weites und schönes Spektrum zur körperlichen und mentalen Entwicklung.

Mein besonderes Interesse gilt dem gesundheitlichen Aspekt.

Ich beschäftige mich intensiv mit dem Einfluss von Atmung, Bewegung und Meditation auf Körper und Nervensystem.
Regelmäßig besuche ich Fortbildungen zu Themen wie Anatomie, Biomechanik, Meditation und Ayurveda. 
Neugierig bleibe ich Schüler, um meinen Unterricht lebendig zu halten.

Ich bin formell keiner großen Yoga-Organisation wie der Yoga-Alliance angeschlossen. 
Meine dokumentierten Ausbildungsstunden belaufen sich aktuell auf rund 1000 nach Yoga-Alliance Standard.
Ich habe auch keine Krankenkassenzulassung beantragt. Der Grund hierfür ist, dass mich die Kriterien der zulassenden Stelle nicht überzeugen. Aus meiner Sicht ist ein qualifizierter, individuell angepasster Unterricht bei Einhaltung dieser Richtlinien nicht möglich. Ich möchte die Freiheit behalten, Unterrichtsinhalte an die Möglichkeiten der Kursteilnehmer anzupassen und nicht umgekehrt.

Ausbildung

2017:

Relax and Restore Teacher Training bei Adelene Cheong (36 Stunden) und anschließende Zertifizierung und Listung bei den RestorativeYogaTeachers

Eine Woche Inner Axis Retreat bei meinem Lehrer Max Strom

2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016:
Jährliches Intensive oder MasterTraining bei Rod Stryker, Parayoga (jeweils 40 Stunden)

2016:

Ausbildung bei Max Strom zum Inner Axis Teacher, Anatomiewoche bei Jamie Elmer (200 Stunden)

Oktober bis Dezember: Pranayama-Kurs bei Pushava

2014:
Ergänzung/Vertiefung der Yogatherapie-Ausbildung bei Devamaya
Ausbildung und Zertifizierung zur Fascial-Fitness-Trainerin durch die Fascial Fitness Association
Vedic Yoga Wochenende mit Yogini Shambavi Devi und Pandit Vamadeva Shastri (dem Ayurveda-Experten Dr. David Frawley)

2013:
Grundausbildung Thai Yoga Massage bei Tobias Frank
Fortbildung Restorative Yoga bei Anne Devamaya Heydenreich
Budokon Yoga Teacher Training (30 Stunden)
Ashtanga Teacher Training für die Primary Series bei David Swenson (40 Stunden)
Yogatherapie Ausbildung bei Anne Devamaya Heydenreich, soboco-yoga (96 Stunden).

Da ich weder Ärztin noch Heilpraktikerin bin, darf ich die Bezeichnung Yogatherapeutin nicht verwenden. Dies entspricht der deutschen gesetzlichen Regelung. Mit der Yogatherapie-Ausbildung, die ich absolviert habe, darf ein Arzt/Heilpraktiker sich Yogatherapeut nennen. In meine Stunden fließt das Gelernte aus dieser Ausbildung ein.

2012: Jivamukti Yoga Immersion mit Yogeswari und Gabriela Bozic

2009-2010:
Ausbildung bei Anne Devamaya Heydenreich zur Vinyasa-Yogalehrerin, Abschluss: Paracelsus-Zertifikat (250 Stunden)

Weitere Fortbildungen und Workshops seit 2010

z.B. bei Aadil Palkhivala (Purnayoga), Patrick Broome (der Yogalehrer der deutschen Fußball-Weltmeister), Young Ho Kim, Barbra Noh,

Desiree Rumbaugh (Anusara Yoga), David Lurey, David Pushava Winch, Richard Hackenberg, Edward Clark (Tripsichore), Cameron Shayne, Janet Stone, Max Strom (Inner Axis), Simon Borg-Olivier (Yogasynergy), Leslie Kaminoff (Yoga Anatomy), Tiffany Cruikshank (Yoga Medicine), Yogini Shambhavi Devi (Yogic Art of healing your heart), David Williams (Ashtanga), Matt Gordiano

Was demnächst ansteht

November 2017: jährliches Intensive (40h) bei Rod Stryker, Parayoga - Thema wird Yoga Nidra sein.

Februar 2018: Start der Svastha Yoga Therapie Ausbildung bei Dr. Günter Niessen

Sommer 2018: Eine Woche Retreat bei meinem Lehrer Max Strom

Februar 2019: Rudra Yaga - Ardha Kumbha Mela mit Pandit Rajmani Tigunait in Indien